Systemisches Training | Lengler&Partner
Das Kursziel ist klar definiert, wie aktiviere ich nun die Manpower?

Systemisches Training

Das Kursziel ist vom Unternehmen klar definiert, wie aktiviere ich nun die Manpower?

Was ist der Ansatz des systemischen Trainings?

Jeder Mitarbeiter ist Teil des Systems. Verändern sich die Kompetenzen des einzelnen Mitarbeiters, gibt es auch Veränderungen im Unternehmen. Die ganzheitliche Betrachtungsweise des systemischen Trainings nimmt diese gegenseitigen Wechselwirkungen auf. Diese werden von der Kontraktphase an mit unserem Kunden besprochen. Wir begleiten unseren Kunden bis zur finalen Verankerung der neuen Methoden und Techniken. Dynamische Trainingssequenzen sind aus unserer Sicht die Zukunft der nachhaltigen Trainerdidaktik. Dadurch wird der langfristige Mehrwert für die Unternehmen gesichert.

Das systemische Training hat eine ressourcenorientierte Lösungswirkung. Somit werden im systemischen Training die Ressourcen und die Potenziale der teilnehmenden Mitarbeiter bewusst aktiviert und weiterentwickelt. Es wird auf das bestehende Kompetenzfundament des Teilnehmers aufgebaut.

Unser Motto:

Stärken stärken und vorhandene bisher nicht erkannte Stärken für den Unternehmensmehrwert weiterentwickeln.

Veränderungen in Kompetenzfeldern sind nur mit einer selbstverantwortlichen Eigendynamik umsetzbar.

Was konkret bedeutet das?

Veränderungen sind nur in dem Veränderungsgrad möglich, wie der teilnehmende Mitarbeiter es selbst auch zulässt. Ist der Mitarbeiter gewillt, etwas Neues zu erlernen bzw. weiterzuentwickeln, ist die Basis für einen nachhaltigen Wandel gegeben. Die freiwillige Selbststeuerung ist ein entscheidender Schlüsselfaktor für erfolgreichen Wandel im Unternehmen.

Was macht nun der systemische Trainer?

Als Trainer geben wir Anreize und Interventionen. Erleben & Selber tun ist unsere Devise.

Mit Echtzeitsituationen spielen wir mit Co-Trainern vor, wie z.B. ein konstruktiver konsensorientierter Dialog mit Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzten laufen kann. Danach gehen die Teilnehmer in unser Training und arbeiten an ihren echten Problemthemen, die sie täglich im operativen Doing erleben. Anschließend gibt es ein fachliches und wertschätzendes Feedback des Trainerteams für den Trainee.

„Selber Tun & Machen“ ist ganz entscheidend für das Verankern von neu erlernten Methoden und Techniken. Die Lebendigkeit dieser Erfahrung prägt sich entsprechend schneller in unser subkortikales Gedächtnis ein und kann in stressigen Alltagssituationen schneller vom Gehirn abgerufen werden. Somit werden die teilnehmenden Mitarbeiter befähigt, auch in Krisensituationen ihre neu erlernten Tools im Unternehmen effektiv und effizient einzusetzen.

Sie interessieren sich für Coaching? Möchten im Führungsalltag Coaching-Kompetenzen aktiv einsetzen?

In unseren Systemischen Business Coaching Seminaren trainieren wir die Coaching-Kompetenz. Unsere teilnehmenden Führungskräfte begleiten wir insgesamt über einen Zeitraum von 4-6 Monaten. Danach sind unsere Teilnehmer befähigt, die neu erlernten Tools und Techniken im Führungsalltag, im Umgang mit ihren Kunden zu ihrem Gusto einzusetzen.

Kommen Sie an Bord! Kontaktieren Sie uns für ihre Themen.

Neue Seminarangebote

Feel the Change Motivbasiertes Visionscoaching & Meer mehr erfahren
Feel the Difference Emotionales Führen – Neuroleadership mehr erfahren
Feel the Power Die eigenen Resilienz Kräfte aktivieren. mehr erfahren
Folgen Sie uns:
Xing
YouTube
LinkedIn

Entscheidung zur Verwendung von Cookies auf dieser Website

Wir nutzen Cookies, um statistische Daten zur Optimierung dieser Website zu erheben. Dazu verwenden wir das Tool Google Analytics. Klicken Sie auf „Cookies erlauben und weiter“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu gelangen. Oder klicken Sie unten auf „Cookies ablehnen“. In dem Fall können Sie dieses Internetangebot nutzen, ohne dass das genannte Tool eingesetzt wird. Einzelheiten zu Cookies und dem eingesetzten Tool erfahren Sie in unseren Datenschutzhinweisen.